Sideboards

Sideboards gibt es in verschiedenen Ausführungen, aber immer tief und lang. Sie sehen nicht nur stylisch aus, sondern sind auch äusserst geräumig. Die Oberfläche kann man zudem als Ablagefläche benutzen. weitere Informationen
Karte Schweiz

Besuchen Sie uns in einem unserer Showrooms

  • Riesige Auswahl
  • Drei Standorte
  • Günstige Preise
  • Sofort ab Lager lieferbar
Suche verfeinern
Ansicht als:
Galerie
Liste
Z - A
Ansicht als:
Galerie
Liste
Z - A

Sideboards von Tradingzone

Ein Sideboard, also ein Schrank, der tief und lang ist, setzt im Büro einen eigenen Akzent. Es sieht modern aus und ist trotzdem dezent. Es gibt sie in verschiedenen Grössen, Ausstattungen und Farben, doch eines haben sie gemein: Es ist breiter als es hoch ist. Sideboards können je nach Höhe in die Kategorien Lowboard und Highboard unterteilt werden. Ein Sideboard mit Platz für eine oder zwei Ordnerhöhen ist ein Lowboard, eines mit drei oder mehr Ordnerhöhen ist ein Highboard. Die Türen spielen bei der Bezeichnung keine Rolle, dies können Rollladen, Flügeltüren, Schiebetüren oder andere sein.

Neben seiner Stauraumfunktion wird das Sideboard auch wegen der Ablagefunktion geschätzt. Da es relativ tief ist, kann man auf der Deckplatte problemlos Ablagefächer, Deko oder Bürogeräte platzieren. Die ideale Höhe garantiert den einfachen Zugriff. Sideboards können auch in Grossraumbüros als raumtrennende Elemente eingesetzt werden – sie haben eine abgrenzende Funktion, versperren aber trotzdem nicht die Sicht. Besonders trendig sind modulare Sideboards, die sich beliebig umstellen oder erweitern lassen.

Neben jedem Sideboard ein Schreibtisch: Gebrauchte Büromöbel lassen sich genauso wie neue ideal kombinieren. Sie lassen Freiraum zur Selbstverwirklichung und engen einen weiten Horizont nicht ein. Sei es Metall, Holz oder Kunstharz – wählen Sie das Material, das Ihnen am besten gefällt und integrieren Sie es in die bestehende oder neue Occasion Büroeinrichtung. Nichts einfacher als das.